Kündigung auf Grund von Rationalisierungsmaßnahmen?

Rationalisierungsmaßnahmen des Arbeitgebers können einen innerbetrieblichen Kündigungsgrund darstellen. Sie werden von Arbeitsgerichten nicht im Hinblick auf ihre Notwendigkeit oder Zweckmäßigkeit geprüft, sondern nur ob sie offenkundig unsachlich, unvernünftig oder willkürlich sind.

Verwandte Lexikoneinträge

Verwandte Artikel

Weitere Fragen?

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung!

ACHTUNG

Wichtige Frist!

Sie haben nur drei Wochen nach Zugang der Kündigung Zeit, um Kündigungsschutzklage zu erheben. Danach können Sie auch gegen eine unrechtmäßige Kündigung nicht mehr vorgehen.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos von uns beraten!