Was ist ein verhaltensbedingte Kündigung?

Verstößt ein Arbeitnehmer durch steuerbares und vorwerfbares Verhalten gegen Pflichten im Arbeitsverhältnis, kann das eine verhaltensbedingte Kündigung rechtfertigen. Der Kündigung muss eine Abmahnung vorangehen, es sei denn, eine Abmahnung ist entbehrlich (siehe Lexikon/Abmahnung).

Weitere Fragen?

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung!

ACHTUNG

Wichtige Frist!

Sie haben nur drei Wochen nach Zugang der Kündigung Zeit, um Kündigungsschutzklage zu erheben. Danach können Sie auch gegen eine unrechtmäßige Kündigung nicht mehr vorgehen.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos von uns beraten!